Zusammenschluß Vestas - NEG Micon

Die Pressemitteilung des Internationalen Wirtschaftsforums Regenerative Energien (IWR), berichtete von der "Firmenübernahme NEG Micons durch Vestas". Es handelt sich jedoch um eine Fusion der Unternehmen.

Die Vereinigung von Vestas und NEG Micon ist beschlossene Sache der beiden
Marktführer und soll im Frühjahr 2004 vollzogen werden.
Es bildet sich damit ein neues Schwergewicht im Bereich der Windkrafthersteller:
Der neue Großkonzern besitzt dann einen Marktanteil von 35 Prozent des Weltmarktes, einen Umsatz von jährlich 2,7 Mrd. Euro und beschäftigt 8.500
Mitarbeiter in mehr als 20 Ländern weltweit.

Da eine Kombination der drei Namen NEG, Micon und Vestas zu keiner klaren
Definition des zukünftigen Weltmarktführers führen würde, haben beide
Unternehmen einvernehmlich beschlossen, zukünftig unter dem Namen des
bisherigen Weltmarktführers Vestas zu firmieren. Das hat juristische Gründe
und basiert auch auf der Basis des größeren Bekanntheitsgrades dieses
Namens.
Aufgrund der Tatsache, daß es sich bei beiden Unternehmen um Aktiengesellschaften handelt, kommt es somit auch zu einer Verschmelzung der
beiden Aktienpakete: NEG Micon - Aktien werden 1:1 in "neue" Vestas-Aktien
verwandelt.

Der Hauptsitz des neuen Großunternehmens wird im Hause NEG Micons im
dänischen Randers verbleiben, die dänischen Produktionsstätten Randers (Neg
Micon) und Lem (Vestas) werden als Hauptproduktionsorte weitergeführt.
Das Produkt-Portfolio von Vestas und NEG Micon wird kurzfristig in beiden
Produktionslinien unverändert weitergeführt. Mittel- bis langfristig wird es
mit dem Ziel einer noch effizienteren Bearbeitung des Marktes zu
Vereinheitlichungen und Zusammenlegungen einzelner Produktklassen kommen.

Im Bereich der Bearbeitung der Projekte und Betreuung der Kunden wird sich
daher kurfristig in beiden Unternehmen nichts wesentliches ändern. Alle
bereits geschlossenen und auch die in nächster Zeit abzuschließenden
Verträge beider Hersteller behalten weiterhin langfristig ihre Gültigkeit
und es gibt nach wie vor alle Dienstleitstungen, Wartung und Service.

Für alle österreichischen Vestas- und NEG Micon- Kunden und -Interessenten
heißt dies in den nächsten Monaten "business as usual". Mittelfristig wird
es ggfs. eine Zusammenlegung der beiden Vertriebsbüros geben.
Nach Vollzug der Fusion sind alle Anlagenbetreiber von NEG Micon und Vestas
Kunden des somit weltweit größten Windkraftanlagenherstellers.

___
Mehr Information: NEC Micon


Artikel Online geschalten von: / pawek /